TEILEN

Da staunten die Helfer des Malteser Hilfsdienstes in Homburg als das Telefon klingelte und sich Andrea Klam meldete und sagte, dass sie gern etwas spenden möchte. Sie ist aber nicht allein, mit dabei sind Elizabeth Kallenberg, Bettina Harens, Michaela Marx, Michael Marx und Edeltraud Jennet: sie sind die „herzlichen Helfer-Elfen“.

Die Spende kommt aus dem Verkauf von selbstgebastelten Holzfiguren, gehäkelten Rentieren und Eulenkissen, Engelflügel die als Kissen dienen, hausgemachter Marmelade und noch vielen anderen Dingen, die auf dem Jägersburger Weihnachtsmarkt bei der Gustavsburg im letzten Jahr verkauft wurden.

Durch den Verkauf war es möglich, dass der Malteser Hilfsdienst Homburg eine Spende über 1000€ bekam. Nicht nur Jan Huber, Stadtbeauftragter der Malteser freut sich über die Spende, sondern auch Carmen Nebling, Standortkoordinatorin für Demenzdienste in Homburg. Frau Nebling kann durch diese Spende den Demenzdient und besonders das Café Malta in Homburg weiter ausbauen.

Das Café Malta ist eine Einrichtung für demenziell veränderte Menschen. Hier haben Angehörige die Möglichkeit, ihren Verwandten bei einer Tasse Kaffee mit anderen Besuchern in alten Zeiten schwelgen zulassen. Die Malteser Demenzbegleiter bieten zusätzlich gemeinsame Aktivitäten wie Singen, Gedächtnistraining Sitzgymnastik und verschiedenen Spielen an, die sich nach den Interessen und der Tagesform der Besucher richten.

Jeden Freitag von 14:00 – 18:00 Uhr hat das Café Malta geöffnet. Nicht nur Interessierte, die einen demenziell erkrankten Verwandten haben, sondern auch Interessenten die gern im Café Malta mitarbeiten möchten können sich bei Carmen Nebling informieren, Telefon: 0151 140 846 31, E-Mail: carmen.nebling@malteser.org

KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here