TEILEN

„Aus alt mach neu“ – mit dem Erlös seines Bücherflohmarktes beim Keramikmarkt fördert der Lions Club Homburg wie bereits im vergangenen Jahr das saarlandweit einzigartige Projekt „Homburger Lesesommer“ der Stadtbibliothek Homburg.

Während der Sommerferien sind wieder alle Kinder und Jugendlichen im Alter von sechs bis 14 Jahren dazu aufgefordert, möglichst viele Bücher zu lesen. Bei der Rückgabe werden die Schüler/innen von Ehrenamtlichen zum Buch interviewt und danach wandert jeweils eine Beurteilungskarte in die Lostrommel. Jedes gelesene Buch erhöht somit die Chance auf einen der Preise bei der großen Verlosung während des Abschlussfestes, das am 3. September um 15 Uhr im Rahmen der HOMBUCH stattfindet.

Der Lions Club Homburg engagiert sich bereits seit zwei Jahren im Bereich Leseförderung. So finanzierte er die Ausbildung ehrenamtlicher Leselernhelfer/innen und sorgte mit dafür, dass im vergangenen Jahr erstmals der Lesesommer starten konnte.

So freuten sich Dr. Dieter Frego und Dirk Weber vom Lions Club Homburg bei der Übergabe der Spende in Höhe von 500 Euro an Andrea Sailer, der Leiterin der Stadtbibliothek Homburg, und Karolina Engel vom Landesinstitut für Pädagogik und Medien, die den Lesesommer entwickelt haben, natürlich sehr darüber, dass im vergangenen Jahr mehr als 220 Kinder rund 1.100 Bücher gelesen haben. Nun drücken sie die Daumen, dass noch mehr Kinder in den Sommerferien den Weg in die Stadtbibliothek finden werden. Für neuen Lesestoff ist dank des Lions Clubs jedenfalls gesorgt.

 

KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here