Start Kultur&Gesellschaft Homburg | Lachen für andere! Benefiz-Abend mit „Neues aus Jacques‘ Bistro“ für...

    Homburg | Lachen für andere! Benefiz-Abend mit „Neues aus Jacques‘ Bistro“ für die Homburger Klinikclowns

    TEILEN

    Lachen ist die beste Medizin – das weiß schon der Volksmund! Der Lions- Förderverein Homburg ist stolz darauf, in Detlev Schönauer einen Mitstreiter gefunden zu haben, der sich für den Fortbestand der beiden Klinikclowns Pini und Pompom am Universitätsklinikum des Saarlandes (UKS) Homburg einsetzt. Die Benefizveranstaltung ist am Samstag, den 24.06.2017, um 20:00 Uhr im Saalbau in Homburg. Einlass ist schon um 19:00 Uhr.

    Die wichtige Arbeit eines Klinikclowns kann nicht vom UKS im Rahmen der Behandlungskosten finanziert werden. Eine Kostendeckung wird ausschließlich durch Spenden erreicht. Mit dem Erwerb einer Eintrittskarte wird die Arbeit der Klinikclowns unterstützt. Aus seinen zahl- und überaus erfolgreichen Kabarett-Programmen bastelt Detlev Schönauer immer mal wieder ein ganz „neues – altes“: sein aktualisiertes Highlight-Programm „Neues aus Jacques‘ Bistro“, diesmal für das Lachen von kranken Kindern.

    Foto: Detlev Schönauer

    Dabei lässt es der Mainzer Kabarettist (mit Wahlheimat Saarland) immer wieder tüchtig krachen und bietet seine besten Nummern dar. Ob er jetzt den Wiener OP-Pianist darstellt, den Sachsen, der frivole Laptop-Chats führt, seinen saarländischen Wutbürger, den „Backes- Alfred“, oder ob er in seiner Glanznummer, dem französelnden Bistrowirt Jacques, hinter seiner Theke über Fernsehen, Kinder, Bildung, Politik, Sprache, Religion, Frauen oder Musik philosophiert: stets hat er die Lacher auf seiner Seite. Zudem improvisiert Schönauer auf „Teufel komm‘ raus“ und baut immer wieder gerne sein Publikum mit ein, aber ohne es vorzuführen. Dadurch wird jeder Abend zu etwas besonderem und einmaligem.

    Vor seiner Kabarettisten-Karriere war Schönauer Dipl.-Physiker und studierter Kirchenmusiker, er arbeitet zudem als Komponist, Texter, Moderator und Musiker. Daneben ist er u.a. Mitglied im Hochintelligenten-Verein „Mensa Deutschland“. Mit einer Eintrittskarte im Osternest erreichen die Käufer ein dreifaches Lachen: beim „Eiersuchen“, am Benefiz-Abend und am Krankenbett. Karten erhalten Sie ab sofort bei allen Ticket regional Verkaufsstellen oder online unter www.ticket- regional.de.

    Wenn Sie zu dem Termin verhindert sind und die Tätigkeit der Klinikclowns unterstützen möchten, können gerne auch zweckgebundene Spenden überwiesen werden:

    Empfänger: Lions Förderverein Homburg
    IBAN: DE35590700700502671100,
    BIC: DEUTDEDB595
    Verwendungszweck: Klinikclowns im UKS Homburg.

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Bitte kommentieren sie.
    Bitte geben sie ihren Namen ein.