Start Kultur&Gesellschaft Homburg | Kabarett  mit den „Tollkirschen“: Sieben Frauen in einem Boot

    Homburg | Kabarett  mit den „Tollkirschen“: Sieben Frauen in einem Boot

    Foto: Reiner Albrecht

    Das Frauenkabarett „Die Tollkirschen“ wird am 9. März 2018 um 20:00 Uhr mit seinem Programm „ANGETÖRNT UND ABGEFAHR´N“ im Homburger Saalbau auftreten. Für die Veranstaltung gibt es noch etwa 100 Restkarten, die über das Kulturamt der Stadt Homburg, im Internet unter www.ticket-regional.de/homburg sowie bei allen bekannten ticket regional-Vorverkaufsstellen sowie – falls noch vorhanden – an der Abendkasse erhältlich sein werden.

    Die Tollkirschen sind sieben Frauen der Generation 40+ und gleichzeitig sieben Charaktere, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Mit Wortwitz und schauspielerischer Begeisterung setzen sie ihre eigenen Ideen und Texte in Szene und werden dabei gecoacht von der Schauspielerin Isabelle Groß de Garcia. Auch Männer sind bei den Programmen willkommen, wie die Tollkirschen auf ihrer Website www.tolkirschen.com zu verstehen geben.

    Die Veranstaltung wird im Rahmen des Weltfrauentages, der am 8. März gefeiert wird, stattfinden und von Homburgs Frauenbeauftragter Anke Michalsky und der Homburger Kulturgesellschaft organisiert. Am Abend selbst gibt es eine zusätzliche Aufmerksamkeit: Blume 2000 stellt Rosen zur Verfügung, die an die Besucherinnen verteilt werden.

    Das Programm:

    Sieben auf einem Teich – Angetörnt von der Vorstellung an Bord des Luxuskreuzers „Cala Mares“ das große Glück zu finden, nehmen die tollen Früchtchen frisch frisiert erneut Fahrt auf.

    Zwischen See- und anderen Neurosen erlebt die muntere unbemannte Reisegesellschaft die Blütezeit der zyklusfreien Frauenjahre. Dabei nehmen sie spielend jenem Gerücht den Wind aus den Segeln, die Midlifecrisis sei eine rein männliche Domäne.

    Weiter auf Seite 2

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Bitte kommentieren sie.
    Bitte geben sie ihren Namen ein.