TEILEN

Am heutigen Samstag trifft der FC 08 Homburg im Kieselhumes auf Gastgeber Saar 05 Saarbrücken. Bisher waren die Partien des FCH immer eine deutliche Angelegenheit zu Gunsten der Grün-Weißen. Der Lohn ist die unangefochtene Tabellenführung der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar mit 24 Punkten und 29:4 Toren. Auch heute ist die Mannschaft von Trainer Jürgen Luginger der klare Favorit…

Doch der 13.Tabellenplatz von Saar 05 täuscht etwas. Nach durchwachsenem Saisonstart konnte die Mannschaft von Timon Seibert zu Hause Regionalligaabsteiger Eintracht Trier mit 3:2 besiegen und demontierte am letzten Spieltag auswärts Hertha Wiesbach mit einem deutlichen 6:0. Zwei Ergebnisse die durchaus aufhorchen lassen: „Wir wissen was uns erwartet. Saar 05 hat eine starke Offensive und natürlich müssen wir auf Konter aufpassen.“, ist sich Jürgen Luginger der Qualität des Gegners bewusst.

Und in der Tat: Yannik Schließing, Sebastian Piotrowski und der zur Zeit verletzte Angelo Vaccaro trugen allesamt schon mal das Trikot des FC 08 Homburg – und stehen, zusammen mit Top-Torschütze Christian Hertel, für Offensivqualität im Sturm. Mit Armand Haliti und David Seibert stehen zwei weitere ehemalige Homburger auf Seiten von Saar 05. Doch auch wenn Saar 05 einen starken Aufwärtstrend verzeichnet, schlagen kann sich der FCH eigentlich nur selbst. So lange die Mannschaft von Trainer Jürgen Luginger ihre Qualität über 90 Minuten auf den Platz bringt, ist der FCH in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar das Maß aller Dinge.

Ähnlich souverän pflügte zuletzt der 1.FC Saarbrücken in der Saison 2008/2009 durch die Oberliga – hatte aber nach acht Spieltagen „schon“ drei Unentschieden zu verzeichnen. Dabei sollte man den aktuellen Erfolg nicht allein auf den Etat reduzieren. Dieser ermöglicht dem FCH unter Profi-Bedingungen zu arbeiten und die Verpflichtung von Spieler mit einer entsprechenden Vita. Von daher kommt der Erfolg sicherlich nicht überraschend.

Allerdings ist die Art und Weise nicht unbedingt selbstverständlich. Denn dem FCH gelingt es nahezu in jedem Spiel, die vorhandenen PS auf die Straße zu bringen und die Konzentration bis zur letzten Minute hoch zu halten. Nachlässigkeiten sucht man über weite Strecken vergeblich. Wenn doch, schalten die Grün-Weißen, wie im Spiel gegen den 1.FC Kaiserlautern II, gefühlt einfach einen Gang höher. Und bisher ist es noch keinem Gegner gelungen, eine „Pokalspiel-Atmosphäre“ zu erzeugen und den FCH an den Rande einer Niederlage zu bringen.

Vielleicht schafft dies ja Saar 05 Saarbrücken im Saarderby?Da bis auf die Langzeitverletzten Kai Hesse und Jaron Schäfer alle Spieler zur Verfügung stehen, kann Trainer Jürgen Luginger aus dem vollen schöpfen. Anpfiff ist auf dem Saarbrücker Kieselhumes heute um 14:30 Uhr. Die Partie wird geleitet von Schiedsrichter Christoph Zimmer (Assistenten: Jan-Hagen Engel, Paulin Schweisel).

Text: Daniel Keller

KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here