TEILEN

Die HWE Homburg bleibt in der laufenden Saison weiterhin ohne Niederlage. Die Mannschaft von Trainer Thomas Zellmer bezwang den Ligakonkurrenten HC Schmelz deutlich mit 30:17 (13:6) und steht somit in der nächsten Runde der Bank 1 Saar Handball Trophy.

Bis zur 10. Minute sahen die Zuschauer im Erbacher Sportzentrum eine sehr ausgeglichene Partie (3:3). Danach fand die HWE Homburg immer besser in die Begegnung und legte innerhalb kürzester Zeit einen 7:0-Lauf hin (10:3, 21. Minute). Die Gäste aus Schmelz konnten zwischenzeitlich nochmal auf 10:5 verkürzen mussten aber dennoch eine sieben Tore-Rückstand zur Pause hinnehmen. Beim Stand von 13:6 für die HWE Homburg wurden die Seiten gewechselt.

Auch im zweiten Durchgang war die HWE Homburg klar die spielbestimmende Mannschaft. Die Gäste kamen zwar nochmals auf fünf Treffer heran (15:10, 36. Minute), brachten die Gastgeber aber niemals wirklich in Gefahr. Die HWE Homburg konnte sich im weiteren Verlauf, dank guter Abwehrarbeit und sicher verwandelten Chancen, immer weiter absetzen und ging am Ende verdient mit 30:17 als Sieger vom Feld.

Einziger Wermutstropfen in einer überzeugenden Partie war die Verletzung von HWE-Spieler Janosch Keßler:  nach einem Zweikampf musste er mit Verdacht auf eine schwere Knieverletzung von der Platte genommen werden.

Spielverlauf 1. Halbzeit: 1:0, 1:2, 3:3, 4:3, 6:3, 8:3, 10:4, 12:6, 13:6
Spielverlauf 2. Halbzeit: 14:7, 15:9, 17:11, 21:11, 23:12, 25:15, 28:17, 30:17

Für die HWE Homburg im Einsatz: Krumm, Heintz (beide Tor), Rauchschwalbe (5), Daume (2), Zellmer (6/3), Mayer (2), Pelletier (3), Eder (3), Mathieu (5), Glück (3), Keßler, Kolepp (1), Sorg

KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here