TEILEN

Die Schüler des Biokurses der Klassen 8eu des Gymnasium Johanneum nehmen an einem Wettbewerb des NABU teil, bei dem es darum geht bis Ende Juli möglichst viele Handys, die dann recycelt werden, einzusammeln. Auch Kopfhörer, Ladekabel, etc. können mit abgegeben werden.

Das Recycling der Altgeräte ist sehr wichtig, damit in Handys enthaltene seltene Rohstoffe wiederverwertet werden können und keine weiteren Rohstoffe abgebaut werden müssen. Der Abbau der dafür nötigen Erze erfolgt auch heute noch oft unter menschenverachtenden Arbeitsbedingungen. Außerdem gelangen durch die getrennte Sammlung der Geräte darin enthaltene Schadstoffe nicht auf den normalen Müll und belasten unsere Umwelt nicht unnötig.

Der Nabu setzt den Erlös für die Alt-Handys dann für die Renaturierung der unteren Havel ein, ein besonders schützenswertes Gebiet, das über 1000 Tier- und Pflanzenarten einen sicheren Lebensraum bietet.

Um es den Handy-Spendern möglichst leicht zu machen, ihr altes Handy abzugeben, haben die Schüler Sammelboxen in vielen Geschäften aufgestellt. Die Schüler werden die Aktion sogar in den Sommerferien weiterführen, die Behälter bleiben bis Ende Juli stehen. Für Bereitschaft der Unternehmen die Handys entgegenzunehmen sind die Schüler sehr dankbar, denn sie wollen natürlich möglichst viele Handys sammeln und würden sich sehr über tatkräftige Unterstützung freuen. An folgenden Standorten sind Sammelboxen aufgestellt:

Homburg:
Oh!lio
La Brocca
Gourmet Treff
Post (Ringstraße)

Erbach :
China Evros

Gersheim :
VR-Bank

Bliesdalheim :
Bäckerei
Shell Tankstelle

Blieskastel :
Naturkost

Frankenholz :
Creative Haarstudio Gabi

Bexbach :
Rewe

Schwarzenbach :
Cardiogionometrie Cullmann

Bruchhof :
Bäckerei Barbarossa

KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here