Start Sport&Vereine Homburg | FCH will zurück in die Erfolgsspur…

Homburg | FCH will zurück in die Erfolgsspur…

TEILEN
Foto: Robin Burkart / FC 08 Homburg

Am morgigen Ostersamstag will der FCH im Homburger Waldstadion nach der Niederlage in der letzten Woche wieder drei Punkte einsammeln. Anpfiff gegen den SV Gonsenheim ist um 14:00 Uhr.

EXKLUSIV: Stadionheft FC 08 Homburg - SV Gonsenheim

Am Freitag Abend gab es nach der Niederlage gegen Saar 05 noch lange Gesichter. Unerwartet ging der FCH gegen das Tabelleschlusslicht als Verlierer vom Platz. Angesichts der bisherigen Saisonleistung wäre es allerdings vermessen, all zu heftig mit der Mannschaft ins Gericht zu gehen. Das sah auch Jürgen Luginger so: „Da sieht man, dass die vorherige Leistung keine Selbstverständlichkeit war. Wir haben noch einen weiten Weg vor uns.“

Nun kommt am morgigen Samstag der SV Gonsenheim in das Homburger Waldstadion. Unterschätzen wird bei den Grün-Weißen den morgigen Gegner niemand. Nicht nur der 3:1 Auswärtserfolg bei Eintracht Trier sorgte für ein Ausrufezeichen. Auch die Tabellensituation der Gonsenheimer dürfte für spannende 90 Minuten sorgen, brauchen die Gäste als 14. der Tabelle doch noch dringend Punkte um sich aller Abstiegssorgen zu erledigen.

Das Spiel in der Hinrunde gegen Gonsenheim endete 2:0 für die Grün-Weißen. Der in den letzten Wochen angeschlagene Neofytos erzielte beide Treffer. Laut Trainer Jürgen Luginger ist der Grieche wieder im Training und durchaus wieder eine Option für die Startelf. Innenverteidiger Alexander Hahn hatte unter der Woche noch Probleme mit einer Oberschenkelverhärtung, dürfte aber auch in der morgigen Startelf stehen. Unter dem Strich hat der FCH aber genügend Qualität, um auch bei kurzfristigen Ausfällen der Beiden, die Positionen adäquat besetzen können.

Sicherlich wollen die Grün-Weißen nach den ersten Punktverlusten der Saison vom Anpfiff weg klar machen, dass die Niederlage nur ein Ausrutscher war. Die Zuschauer dürfen also einen offensiv ausgerichteten FCH erwarten. Den Gegner sieht Trainer Jürgen Luginger mit einem schnellen Umschaltspiel: „Gonsenheim ist ein körperlich robuster Gegner, der sicher auch über Konter den Erfolg suchen wird. Darauf müssen wir uns einstellen. „Das Hinrundenspiel war schon schwierig, aber wir kennen es ja, dass der Gegner defensiv spielt und körperlich robust ist, daher müssen und werden wir auch damit klarkommen!“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.