Start Sport&Vereine Homburg | FCH kooperiert mit dem Saarpfalz-Gymnasium

Homburg | FCH kooperiert mit dem Saarpfalz-Gymnasium

Zurück an der Schulbank Hinten links: Pascal Völkle, hinten rechts: Steven Berni Vorne von links: Oliver Müller, Rafael Kowollik, Jürgen Mathieu Foto: FC 08 Homburg

Der FC 08 Homburg wird künftig intensiver mit dem Homburger Saarpfalz-Gymnasium zusammenarbeiten. Einen Vertrag hierzu unterzeichneten Schulleiter Jürgen Mathieu und FCH-Geschäftsführer Rafael Kowollik bereits Ende des Jahres in der Schule.

Angestoßen wurde das Ganze durch Chemie- und Sport-Lehrer Pascal Völkle, der auch Co-Trainer der U15 bei den Grün-Weißen ist. „Es bot sich an, durch die Nähe zum Verein und auch durch meine Trainertätigkeit, hier eine Kooperation zu starten“, so Völkle. Er und Jugendkoordinator Oliver Müller setzten sich zusammen und konnten Schule und Verein schnell überzeugen. „Solch eine Verbindung sollte im Prinzip mit jeder ortsansässigen Schule bestehen“, sagte auch Kowollik beim Termin.

Seit einigen Wochen ist Co-Trainer André Kilian bei der Fußball-AG des Gymnasiums im Einsatz und übernimmt gemeinsam mit Pascal Völkle die Trainingseinheiten. „Das wertet das Ganze auf und André bringt nochmal eine ganz andere Perspektive rein“, freut sich Völkle über die Unterstützung des ehemaligen Profispielers. Steven Berni, der für den Athletikbereich beim FCH verantwortlich ist, bietet ab sofort ein Koordinations- und Bewegungstraining für die Schülerinnen und Schüler an. Berni ging selbst im Saarpfalz-Gymnasium zur Schule und fühlte sich gleich bei seinem ersten Besuch diese Woche direkt wieder „zuhause“: „Als ehemaliger Schüler kommen natürlich viele Erinnerungen hoch und das ist nochmal eine besondere Motivation für mich“, so der 28-Jährige.

„Bewegungsarmut bei jungen Menschen ist mittlerweile ein ernsthaftes gesellschaftliches Problem, dem wir uns mit Kompetenz und Engagement annehmen möchten“, sieht auch Oliver Müller einen immer größeren Bedarf. Er freue sich, dass diese Kooperation „über das übliche Maß“ hinausgehe und ein weiteres gutes Angebot, nicht nur für die Spielerinnen und Spieler des Vereins ist. In diesem Zusammenhang weist er auch nochmal auf die Entwicklung im Nachwuchsbereich hin, die mit einer Hausaufgabenhilfe, einem Athletik- und Rehakonzept für alle Teams und einem Mentalcoaching erhebliche Fortschritte gemacht hat.

Einige Schülerinnen und Schüler spielen selbst im Nachwuchsbereich des FCH, was Völkle ebenfalls als großen Vorteil sieht. Einige seiner Schützlinge waren im vergangenen Jahr erfolgreich bei „Jugend trainiert für Olympia“ dabei und wurden Landessieger. „Es ist natürlich ein Vorteil, wenn ich die Stärken und Schwächen der der einzelnen auch aus dem Verein kenne.“ Zum zweiten Mal bietet Völkle auch ein Seminarfach „Juniorcoaching“ an. Dabei sollen die Schülerinnen und Schüler in der Oberstufe an die Arbeitsweise an der Universität herangeführt werden und können in diesem Fach, das von DFB und Verband anerkannt wurde, eine Basistrainerlizenz erwerben. „Hier unterstützt uns der FCH auch, indem er uns zu seinen Spielen einlädt, damit wir diese beobachten können.“ Sowieso laufe die Kommunikation mit dem Verein und insbesondere Oliver Müller hervorragend: „Der Verein ist der Kooperation gegenüber sehr aufgeschlossen, das macht es uns leicht“, so Völkle.

„Die Kooperation mit dem größten Fußballverein vor Ort ist eine logische Fortsetzung unserer Zusammenarbeit mit dem Saarländischen Fußballverband. Fußball – breitensportlich und leistungsorientiert – gehört zum Profil unserer Schule“, freut sich auch Schulleiter Mathieu über die Kooperation. Weitere Aktionen und Projekte zwischen der Schule und dem FC 08 Homburg sind geplant.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.