Start Gesundheit&Fitness Homburg | Der Wünschewagen war zu Besuch im Ronald McDonald Haus

Homburg | Der Wünschewagen war zu Besuch im Ronald McDonald Haus

Jürgen Müller, Projektleitung  Wünschewagen, Tanja Meiser, Leitung Ronald McDonald Haus Homburg und Claudia Kohde-Kilsch, Presse und Öffentlichkeitsarbeit ASB-Landesverband Saarland e.V. (v.l.n.r.) Quelle: ASB-Landesverband Saarland e.V.

Nichts wünschten sich die beiden Mädchen mehr, als einen letzten gemeinsamen Besuch im Euro Disney Paris. Noch einmal zusammen eine unbeschwerte Zeit erleben und schöne vergangene Erinnerungen teilen. Durch den Wünschewagen konnte dieser Wunsch in Erfüllung gehen.

Das Team vom Wünschewagen hat sich jetzt im Ronald McDonald Haus Homburg vorgestellt und dabei einen Teil der Geschenke übergeben, die sie von Disney Germany erhalten hatten. Die Kinder aus dem Ronald McDonald Haus Homburg freuten sich sehr über diese unterwartete und ganz wunderbare Überraschung.

Der Wünschewagen unterstützt Familien aller Altersgruppen. Auch betroffene Familien aus dem Ronald McDonald Haus Homburg haben die Möglichkeit, den Wünschewagen zu nutzen, und können so noch einmal schöne und unvergessliche Momente erleben.

Wenn das Leben sich dem Ende zuneigt, treten oftmals unerfüllte Träume in den Vordergrund. Egal, ob eine Reise an einen lebensgeschichtlich bedeutsamen Ort, ein gemeinsamer Familienausflug, der Besuch eines Konzertes oder einer Sportveranstaltung: Der Wünschewagen begleitet und betreut schwerstkranke Menschen jeden Alters bei der Erfüllung ihres letzten Wunsches. Ein speziell zu diesem Zweck konzipierter Krankentransportwagen sorgt sowohl für die beste medizinische Ausstattung als auch für eine angenehme Atmosphäre während der Reise.

Zukünftig profitieren von diesem Projekt auch die Kinder und ihre Familien aus dem Ronald McDonald Haus – eine verantwortungsvolle und wichtige Unterstützung!

Hintergrund:

Das Ronald McDonald Haus Homburg:

Seit 2005 ist das Ronald McDonald Haus Homburg ein Zuhause auf Zeit für Familien, deren schwer kranke Kinder im Universitätsklinikum des Saarlandes behandelt werden. Jedes Jahr nehmen rund 300 Familien eines der 15 Apartments in Anspruch und können so ganz in der Nähe ihres Kindes bleiben. Miroslav Klose und Christian Schwarzer haben die Schirmherrschaft für das Elternhaus übernommen. Die McDonald’s Kinderhilfe Stiftung, die sich seit 1987 in Deutschland für die Gesundheit und das Wohlergehen von Kindern einsetzt, ist Träger dieser Einrichtung. Neben 22 Ronald McDonald Häusern betreibt die gemeinnützige Organisation deutschlandweit 6 Ronald McDonald Oasen inmitten der Klinik für ambulante kleine Patienten und ihre Angehörigen, denn die Nähe der Familie hilft.

Weitere Informationen unter www.mcdonalds-kinderhilfe.org/homburg.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.