Start Sport&Vereine Homburg | Der FCH hat einen neuen Sportmanager: Michael Berndt

Homburg | Der FCH hat einen neuen Sportmanager: Michael Berndt

TEILEN
Foto: FC 08 Homburg

Im Netz kursierte das Gerücht schon seit ein paar Tagen, nun ist es offiziell: Michael Berndt wird neuer Sportmanager der Grün-Weißen. Der FC 08 Homburg will sich mit dieser Personalie im sportlich-administrativen Bereich in Zukunft breiter aufstellen. Daher soll der 39-jährige ab Sommer das Amt des Sportmanagers beim saarpfälzischen Traditionsverein übernehmen.

„Wir haben uns seit letzten Sommer intensiv mit dem Thema Sportliche Leitung beschäftigt und viele Einzelgespräche mit potentiellen Kandidaten geführt. Wir kennen Michael Berndt und seine Arbeitsweise schon seit Jahren und sind davon überzeugt, dass er uns als Sportmanager weiterbringen kann“, so der 1. Vorsitzende Herbert Eder.

Als Sportmanager soll Berndt, in Abstimmung mit dem Vorstand, künftig für die Erarbeitung und Umsetzung der sportlichen Ziele sowie damit im Zusammenhang stehender struktureller Maßnahmen verantwortlich sein. Berndt wird zusätzlich weiterhin in leitender Position dem Trainerteam der U19 angehören. 

Michael Berndt: „Ich war in der Saison 2000/01 das erste Mal als Spieler zum FC 08 Homburg gekommen und habe mich seither immer wohlgefühlt – auch später als Trainer der U19. Ich freue mich auf die neue Herausforderung. Ich habe viele Gespräche mit den Verantwortlichen geführt und bedanke mich für das Vertrauen. Der Verein hat viel Potential und ich freue mich an der Weiterentwicklung mitwirken zu können.“

Michael Berndt trainiert aktuell die U19 des FC 08 Homburg, die er in der Saison 2014/15 in der Verbandsliga übernommen und drei Jahre später in die Regionalliga geführt hat. Sie belegt aktuell Platz 8 in der Regionalliga Südwest. Zuvor war er schon als Spieler beim FCH aktiv. 2000/01, von 2005 bis 2010 sowie in der Saison 2011/12 hat Michael Berndt insgesamt 164 Spiele für den FCH in der Oberliga absolviert und dabei 18 Tore erzielt. Von 2013 bis 2016 spielte er für die zweite Mannschaft der Grün-Weißen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.