TEILEN

Wir brauchen Boden zum Leben, stehen aber mit unseren Füßen darauf. Eigentlich müssten wir ihn auf Händen tragen. Vor diesem Hintergrund hat das Umweltministerium die Wanderausstellung „Boden – wir steh’n drauf!“ konzipiert. Auf ihrer Reise durch das Saarland ist sie jetzt auch im Foyer des Homburger Rathauses zu sehen. Dort können sich bis Ende August interessierte Bürgerinnen und Bürger während der üblichen Öffnungszeiten einen Überblick über die vielfältigen Funktionen des Bodens verschaffen.

Auf zehn Schautafeln werden in deutscher und französischer Sprache die Entstehung des Bodens, seine vielfältigen Funktionen, aber auch die Gefahren, denen er ausgesetzt ist, beschrieben. Ergänzt werden die grafischen Darstellungen durch aufwändig hergestellte und versiegelte Bodenprofile von unterschiedlichen Standorten, darunter auch aus dem Königsbruch. Diese so genannten Lackprofile von typisch saarländischen Böden zeigen Form, Farbe und Beschaffenheit des Bodens.

In anschaulicher Weise wird klar, dass in einer Handvoll Boden mehr Organismen leben, als Menschen auf der Erde. Sie binden und filtern schädliche Stoffe und halten dadurch die angrenzenden Ökosysteme gesund. Außerdem liefert und speichert der Boden wichtige Pflanzennährstoffe, ohne die unsere Nahrungsmittelproduktion undenkbar wäre. Kurzum: Ein gesunder Boden ist essenziell für alles, was sich auf seiner Oberfläche abspielt. Doch die Ressource Boden ist begrenzt. Wir müssen mit und von dem einen Boden leben, den wir haben. Seine Erneuerung benötigt Jahrtausende. Und dennoch wird rund um die Uhr dieses wertvolle Gut versiegelt oder ist anderen Bedrohungen ausgesetzt.

Die Ausstellung setzt sich kritisch mit dem Flächenverbrauch, der Kontamination und Verdichtung des Bodens auseinander. Sie wirbt für einen sorgsamen und umsichtigen Umgang mit der Ressource Boden. Der Boden ist Grundlage des Lebens, er archiviert unsere Kulturgeschichte und lagert wertvolle Schätze, die unsere moderne Entwicklung erst möglich machen. In der Ausstellung  wird daher ganz bewusst  der Untergrund unter ganz verschiedenen Gesichtspunkten zu Tage gefördert. Wer sich den faszinierenden Naturkörper unter unseren Füßen in seinen vielfältigen Formen und Funktionen genauer anschauen möchte, der sollte sich die aktuelle Ausstellung im Forum nicht entgehen lassen.

KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here