TEILEN

Nach zuletzt drei sieglosen Spielen kehrt die U19 des FC 08 Homburg durch einen wichtigen 2:1-Auswärtserfolg beim SV Gonsenheim auf die Erfolgsspur zurück. Damit sichern die Grün-Weißen in der A-Jugend Regionalliga Südwest ihren Mittelfeldplatz.

Nach den beiden Niederlagen gegen Trier und Pirmasens sowie der Punkteteilung in Offenbach, wartete mit Gonsenheim eine spielstarke Mannschaft auf das Team von Trainer Michael Berndt. Den ersten Warnschuss gab es bereits nach sieben Minuten, als ein direkter Freistoß von der Latte des FCH-Tors abprallte. Homburg aber zeigte sich keineswegs geschockt, sondern konnte sogar in Führung gehen: Michael Müller verwandelte nach einem Abpraller aus 20 Metern direkt zum 1:0.

Bis zur Pause konnte sich FCH-Keeper Lomba noch zweimal gegen den Top-Torschützen der Gastgeber, Levi-Kabenda Mukamba, auszeichnen. Auch nach dem Seitenwechsel blieb der FCH gefährlich: Nach einer guten Kombination über die linke Seite mit Niklas Doll und Stefan Bosle vergab zunächst Johannes Schwarz aus kurzer Distanz, ehe Darius Maas wenige Minuten später nur die Latte traf.

Das Engagement des FCH wurde in Form des 2:0 nach 81 Minuten belohnt: Darius Maas erkämpfte den Ball im Mittelfeld, Michael Müller lies einen Gegenspieler aussteigen und konnte mit einem Flachschuss vollstrecken. Gonsenheim kam nach einem langen Ball zwar noch zum 1:2-Anschlusstreffer, konnte aber den Auswärtserfolg des FCH nicht mehr gefährden.

FCH: Lomba – Bosle – Fath – Müller – Schwalbach – Castiglione (85. Stefan) – Schwarz (65. Maas) – Schurig – Wagner – Ecker – Doll (70. Christmann)

0:1, 0:2 (9., 81.) Müller

1:2 (88.) Friedrich

KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here