Start Politik&Wirtschaft Homburg | Ausbildung bei Schaeffler: Bewerbungsstart am 1. Juli

Homburg | Ausbildung bei Schaeffler: Bewerbungsstart am 1. Juli

TEILEN
Die Ausbildung bei Schaeffler in Homburg bietet Nachwuchskräften vielfältige Zukunftsaussichten und Karrieremöglichkeiten Foto: Schaeffler Technologies AG & Co. KG

Der Schaeffler-Standort in Homburg bietet seinen Auszubildenden erstklassige Ausbildungsbedingungen und hervorragende Zukunftsaussichten. So werden alle Auszubildenden nach erfolgreichem Abschluss später übernommen. Die neuen Azubis für 2017 stehen schon in den Startlöchern und schon bald läuft die Bewerbungsphase für das nächste Ausbildungsjahr 2018 an.

Für 29 junge Menschen beginnt ab dem 1. August mit der Ausbildung bei Schaeffler ein neuer Lebensabschnitt. „Die Auszubildenden sind unsere Zukunft. Deshalb investiert Schaeffler viel in seine erstklassige Ausbildung und steht seit jeher für eine gesicherte Zukunftsperspektive. Die Ausbildung bei Schaeffler in Homburg erfolgt für den eigenen Bedarf, alle Auszubildenden werden in der Regel übernommen“, sagt Katrin Klink, Ausbildungsleiterin in Homburg. So schließen in diesem Monat sechs Auszubildende ihre Ausbildung bei dem global tätigen Automobil- und Industriezulieferer in Homburg vorzeitig ab und wechseln in unbefristete Arbeitsverhältnisse.

Individuelle Betreuung, eine strukturierte Ausbildung und vielfältige Seminare legen den Grundstein für einen erfolgreichen Werdegang der Auszubildenden. Neben der fachlichen Weiterentwicklung legt Schaeffler ebenfalls Wert auf eine positive Persönlichkeitsentwicklung. Darum gehören auch soziale und gesundheitliche Komponenten zum Ausbildungsprogramm. „Es geht uns nicht nur um die Vermittlung der Inhalte des Ausbildungsplans. Wir wollen die jungen Leute auf einem wichtigen Stück Lebensweg begleiten“, sagt Klink. Bei Schaeffler können die Azubis während der Ausbildung zusätzliche Erfahrung in der Werksfeuerwehr oder dem Ausbildungsmarketing sammeln. Auch der Erwerb des Kran- und Staplerführerscheins sowie das Training zum Ersthelfer sind Teil der Ausbildung. Als globales Familienunternehmen legt Schaeffler außerdem großen Wert auf ein gutes Arbeitsklima. Bereits während der Ausbildung knüpfen die Azubis auf vielfältige Weise Kontakte, vernetzen sich innerhalb des Konzerns und lernen so Mitarbeiter und Strukturen des Unternehmens kennen.

Schaeffler ist einer der drei größten Arbeitgeber in der Region Saarpfalz. Am Standort Homburg sind mehr als 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in drei Werken beschäftigt. Ab dem 1. Juli 2017 können sich interessierte Schülerinnen und Schüler für das Ausbildungsjahr 2018 bewerben. Am Standort Homburg stehen die Berufe Elektroniker/in, Mechatroniker/in, Industriemechaniker/in, Zerspanungsmechaniker/in, Maschinen- und Anlagenführer/in, und Industriekaufmann/-frau, zur Auswahl.

Bewerbungen sind online über www.schaeffler.de/career möglich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.