TEILEN

Am 14.08.2017 wird der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) mit der Erneuerung des Fahrbahnbelages der B 423 zwischen Habkirchen und Bebelsheim beginnen. Betroffen ist der Bereich ab der Einmündung „Grenzlandstraße“ am Ortseingang Habkirchen bis zum Ortseingang Bebelsheim auf einer Länge von ca. 3.500 Metern.

Während der Bauzeit ist eine halbseitige Sperrung mit Einbahnstraßenregelung in Fahrtrichtung Frankreich eingerichtet. Die Umleitung in Fahrtrichtung Aßweiler führt über die L 105 nach Bliesmengen-Bolchen, über die L 238 und L 237 durch Ormesheim wieder auf die B 423. Die geplante Bauzeit wird voraussichtlich bis zum 02.09.2017 andauern. In Abhängigkeit von der Witterungsentwicklung kann sich die Bauzeit verlängern.

Der LfS rechnet während der Bauzeit mit geringfügigen Verkehrsstörungen. Den Verkehrsteilnehmern wird empfohlen auf die Verkehrsmeldungen im Rundfunk zu achten und etwas mehr Fahrzeit für die Umleitungsstrecke einzuplanen.

Im gleichen Zeitraum werden im Zuge der B 423 in Wittersheim Vorarbeiten an der Entwässerungsanlage unter halbseitiger Sperrung durchgeführt. Der Verkehr wird lichtsignalanlagengesteuert halbseitig an dem jeweiligen Baufeld vorbeigeführt.

Ausblick:

In weiteren Bauabschnitten wird die Fahrbahn der B 423 in Richtung Aßweiler instand gesetzt:

–      B 423 Ortsausgang Bebelsheim – Ortseingang Wittersheim + Ortsdurchfahrt Wittersheim (Freitag, 15.09. ab 8 Uhr bis Montag, 18.09. 5 Uhr)

–      B 423 Kreisverkehrsplatz in Aßweiler (Freitag, 22.09. ab 16 Uhr bis Montag, 25.09. 5 Uhr)

In Abhängigkeit von der Witterungsentwicklung kann sich die jeweilige Bauzeit verschieben.

Der LfS informiert zu diesen Bauabschnitten in weiteren Pressemitteilungen.

KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here