TEILEN

Am Mittwochabend, den 14.06.17, wird der Landesbetrieb für Straßenbau mit der Erneuerung des Fahrbahnbelages der A 8 zwischen der Anschlussstelle (AS) Einöd (30) und der Landesgrenze zu Rheinland-Pfalz beginnen. Betroffen sind Normal- und Überholspur in Fahrtrichtung Zweibrücken.

Hierzu wird ab 19:00 Uhr eine Vollsperrung der Autobahn in Richtung Zweibrücken bis zur Anschlussstelle Zweibrücken-Ernstweiler (31) eingerichtet. Die Vollsperrung ist aus Gründen der Arbeitsstätten- und Verkehrssicherheit notwendig. Die Fahrbahnbreite bietet für eine halbseitige Sperrung nicht genügend Platz.

Die Umleitung führt den Regionalverkehr an der AS Einöd auf die B 423 in Richtung Einöd, anschließend auf der L 110 und  der Gottlieb-Daimler-Straße zur AS Zweibrücken – Ernstweiler zurück zur A 8 in Richtung Pirmasens. Der überregionale Verkehr wird bereits am Autobahnkreuz (AK) Neunkirchen auf der A 6 bis zum AK Landstuhl-West geführt und von dort weiter auf der A 62 nach Pirmasens und Zweibrücken. Die Vollsperrung wird bis zum Samstagmorgen, den 17.06.17, 6 Uhr, andauern. Anschließend kann der Verkehr ungehindert fließen.

In einem zweiten Bauabschnitt wird ab Freitagabend, den 23.06.17, 19 Uhr, die Überholspur in Fahrtrichtung Neunkirchen saniert. Auch dieser Abschnitt kann aus Gründen der Arbeitsstätten- und Verkehrssicherheit nur unter Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Neunkirchen ausgeführt werden.

Die Umleitung für den regionalen und überregionalen Verkehr wird auf der im ersten Abschnitt beschriebenen Strecke in umgekehrter Fahrtrichtung ausgeschildert. Die Bauarbeiten werden bis Montagmorgen, den 26.06.17, andauern. Die Strecke wird ab 5 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben. Bei der Planung der Baumaßnahme hat der LfS die täglichen Verkehrsmengen berücksichtigt. Daher wird am Wochenende und an Fronleichnam gebaut.

Trotz Wochenend- und Feiertagsarbeit können Verkehrsstörungen nicht ausgeschlossen werden. Den Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, auf die Verkehrsmeldungen im Rundfunk zu achten und mehr Fahrzeit einzuplanen. Vor Fahrtantritt empfiehlt sich zudem ein Blick auf die Verkehrslage bei Google Maps.

 

KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here