TEILEN

Ein Fall von Tierquälerei wurde der Polizei in Beckingen angezeigt. Demnach legte eine bislang unbekannte Person, im Zeitraum vom 27.06. bis 28.06.2017, einen mit Rattengift präparierten Köder in Düppenweiler, hinter der Straße Auf dem Langenfelde, im Bereich der dortigen Feldwege aus.

Dieser Bereich wird von vielen Hundebesitzern genutzt um ihre Hunde auszuführen. Ein Beagle fraß einen solchen Köder und zeigte wenig später Auffälligkeiten einer Vergiftung. Unter anderem erbrach sich der Hund. Durch die sofortige Hinzuziehung eines Tierarztes konnte der Beagle gerettet werden. Bei der Untersuchung des Erbrochenem konnten Rückstände von Rattengift in der Probe festgestellt werden.

Personen, die Hinweise zu dem bislang unbekannten Täter machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Beckingen, Telefon 06835/93666 oder mit der Polizeiinspektion Merzig, Telefon 06861/7040 in Verbindung zu setzen. Die Hundehalter werden in diesem Zusammenhang gebeten, ihre Hunde nicht unangeleint auszuführen und entsprechend aufmerksam zu sein.

KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here