TEILEN

Die Zeiten, in denen die Gulliver Welt als Zuschauermagnet im Saarbrücker Deutsch-Französischen Garten galt, sind lange vorbei: Die Nachbildungen der spektakulärsten Bauwerke der Welt im Maßstab 1:33 waren marode, verfallen, wurden entfernt. Doch nun, knapp fünf Jahre nach dem Ende der ursprünglichen Attraktion, erlebt die beliebte Miniaturwelt ein Revival. Zu verdanken ist dies dem von den Homburger Unternehmern Prof. Dr. Peter Theiss und Giuseppe Nardi gegründeten Verein „Gulliver Welt 2.0 e.V.“, der dieses gute Stück saarländischer Kultur bewahren will.

Die Welt bereisen, und das mit kleinem Budget – das versprach seit dem Jahr 1976 die Gulliver Welt in Saarbrücken. Besucher von nah und fern strömten herbei, um das Brüsseler Atomium, den Eiffelturm oder den Petersdom aus der Nähe zu bestaunen. 36 Jahre später dann das Aus: Die Objekte waren unansehnlich, teilweise sogar zerstört. Die beliebte Miniaturwelt schloss ihre
Pforten. Aber nicht endgültig: 2012 erwarb der Verein Gulliver Welt 2.0 e.V. die alte Gulliver Welt, um sie zu neuem Leben zu erwecken und künftigen Generationen zugänglich zu machen.

Bis zur Neueröffnung war es aber noch ein weiter Weg. Zunächst galt es, alte Modelle, die noch zu retten waren, kunstvoll wieder instand zu setzen. Fachleute restaurierten sie liebevoll und zeitaufwändig, aber auch kostenintensiv. Finanziert wurde diese Arbeit, ebenso wie die Erweiterung um neue Modelle, durch den Verein „Gulliver Welt 2.0 e.V.“. Die Öffentlichkeit konnte Teile der neuen Miniaturwelt, etwa den Eiffelturm, bereits zwei Jahre später vorübergehend in der Homburger Innenstadt und in Neunkirchen bewundern. Die Suche nach einer dauerhaften neuen Heimat für die Gulliver Welt 2.0 dauerte dann aber länger als erhofft. Ein zunächst anvisierter Standort in Homburg ließ sich nicht realisieren. Doch die Stadt Bexbach zeigte sich sehr interessiert an dem Projekt. Auch dank der guten Zusammenarbeit werden die Exponate nun endlich wieder einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Foto: Hartmann Designagentur GmbH

Ab dem 28.6. können sich große und kleine Besucher im Blumengarten Bexbach auf Weltreise begeben: Die Gulliver Welt 2.0 wird mit einem abwechslungsreichen Programm und vielen Attraktionen für die ganze Familie eröffnet! Interessant ist ein Besuch in der Miniaturwelt nicht nur für Familien, sondern auch für Schulklassen. In unmittelbarer Nähe befindet sich außerdem das Saarländische Bergbaumuseum, das ebenfalls einen Besuch wert ist und das museale Angebot komplettiert. Für Prof. Dr. Peter Theiss geht mit der Eröffnung der Gulliver Welt 2.0 ein langjähriger Wunsch in Erfüllung. Der Apotheker und Forscher, der schon vor 30 Jahren den Trend gesundheitsbewusster Menschen zu Naturheilmitteln erkannte, ist stolz, dass der Verein Gulliver Welt 2.0 e.V. die Geschichte der Miniaturwelt nun fortschreibt. Sie gehört zum kollektiven Gedächtnis der Saarländer und soll erhalten werden. Auch was seinen Unternehmensstandort betrifft, ist Prof. Dr. Peter Theiss der Region eng verbunden: „Wir lieben das Saarland, hier sind unsere Wurzeln und hier werden wir auch bleiben“, betont er.

KOMMENTARE

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here